Zu mir

Leitung

Naturverbundene Reisen & Seminare - für Frauen !
BARBARA BROSCH
Am Kloster 2 / 2b
49565 Bramsche
Tel : 0 54 61 - 996 997
barbara.brosch@freenet.de
www.kanu-wandern-frauengeschichte.de

BARBARA BROSCH,
*27.08.1953 in Solingen / Bergisches Land
Diplom-Pädagogin, Tanzpädagogin, Frauengeschichtsforscherin, Ritualkünstlerin, Begleiterin beim UnterwegsSein.

Seit 1993 leite ich "Naturverbundene Reisen & Seminare - für Frauen!"

Kloster Malgarten - im abwechslungsreichen Osnabrücker Land - ist seit 1987 in Privatbesitz und verbindet Kirche, Kunst, Kultur und Natur. Seit 2007 lebe ich auf dem Gelände des ehemaligen Benediktinerinnenklosters (1194-1803), seit 2008 als Begine in einer kleinen spirituellen FrauenGemeinschaft.

In Bewegung sein und zur Ruhe kommen...
... mit allen Sinnen unterwegs im Jahreskreis.

  • auf leichten Wanderungen - teilweise schweigend - oder geruhsamen Kanutouren,
  • bei einfachen Tänzen und Liedern im Kreis,
  • im Erleben von Bräuchen, Symbolen, Ritualen und beim Gestalten mit Naturmaterialien,
  • bei regelmäßigen meditativen Zeiten und stillem Verweilen an kraftvollen Orten,
  • im Hören von lebendig erzähltem Naturwissen und Frauengeschichte(n).

Viel draußen sein ... Zeit, um die Geborgenheit in der Natur zu genießen. Nicht die Sportlichkeit steht im Vordergrund, sondern die Entdeckung der Langsamkeit und die Freude an den sogenannten einfachen Dingen.
Mit meiner Arbeit möchte ich dazu beitragen, uns als Frauen wertzuschätzen, in der Verbindung mit unserer Geschichte und untereinander, mit der Natur und allem, was ist. Die Suche nach frauenstärkender Spiritualität ist mir dabei ein Herzensanliegen.

Mir ist es eine große Freude,  einen Raum zum Wahrnehmen und Genießen der Natur zu ermöglichen, aber auch die Schätze zu "polieren" und neu zum Strahlen zu bringen, die wir in unserem Kulturraum haben: in Liedern, vielfältigem Brauchtum und Ritualen, Märchen und Sagen - sozusagen vor der Haustür! Manchmal müssen wir uns auch von anderen Kulturen etwas schenken lassen wie archaische Tanzformen und Musik... - aber noch lieber entdecke ich den Reichtum des spirituellen Erbes in unserer Kultur.

Wir sind ein Kreis...
Das Singen einfacher spiritueller Lieder, Kanons und Mantren aus vielen Kulturen sowie jahreszeitlicher Volkslieder - ohne Noten und so wie jede kann - gehört einfach zu meiner Arbeit dazu. Viele Frauen haben hier die Lust am Gebrauch ihrer eigenen Stimme (wieder-)entdeckt.
Ebenso liebe ich wiederholende einfache Kreistänze, z.B. draußen in der Natur als Morgenkreis und unterwegs zu selbst gesungenen Liedern oder zu besonderen kleinen Ritualen im Jahreskreis.
In Bewegung sein - zur Ruhe kommen - Verbindung spüren: singen und tanzen tut einfach gut!

Ich freue mich auf Frauen unterschiedlichen Alters mit ihren vielfältigen Lebenserfahrungen.

Ihre / Deine Barbara Brosch

 

Mein (beruflicher) Lebensweg:
1960 - 1972 Schulzeit und Abitur in Solingen,
aufgewachsen in einer katholischen Familie in einer mehrheitlich evangelischen Stadt, umgeben von viel Natur in den Wupperbergen...
1973 - 1979 Studium der Diplompädagogik an der Universität Münster in einer Zeit des politischen Aufbruchs - Aktivitäten wie Wohngemeinschaft als Alternative zur Kleinfamilie, Palästinasolidarität, Anti-AKW-Gruppe, Frauenbewegung...
1980 - 1993 Mitgründerin und Mitarbeit im Frauenbildungshaus Osteresch in Hopsten-Schale, NRW, einer staatlich anerkannten Bildungseinrichtung mit den Schwerpunkten Kunst, Musik und Öko-Handwerk.

Seit 1993 selbstständig mit "Kanu-Wandern-Frauengeschichte"
Der Beginn: 10tägige Kanuwanderreisen auf Hase, Ems und Fulda, später auch auf der Warnow / Mecklenburg, heute Kanu-Komfort-Reisen mit "Bett&Tisch" - von 1995 bis 2008 Zeiten im Frauenkloster im Stift Börstel, ab 2007 im Kloster Malgarten und im Kloster Christinenhof, ab 2013 im Kloster Ahmsen - seit 1998 Sing- und Tanz- Workshops mit Kolleginnen wie Gila Antara, Arunga Heiden, Barbara Besser,... - seit 1997 Pilgern auf Frauenspuren im Emsland und im Osnabrücker Land - von 2000 bis 2005 Spirituelle Jahreskreisgruppen "Be-Geist-erung" mit Brigitte Prinzhorn-Negel -  von 2006 bis 2013 Pilgern auf dem Fränkischen Marienweg...,- von 2013 bis 2015 Jubiläumsveranstaltungen zu Thema "Maria und ihre Schwestern" mit Adelheid Scherer, Vera Zingsem, Sabine Lutkat, Barbara Besser - im Mai 2015 erste Irlandreise "Auf den Spuren von Brigid - keltische Göttin und irische Heilige" mit Sabine Lutkat...

Parallel seit 2009 aktiv in der modernen Beginenbewegung mit Veranstaltungen zum Thema Spiritualität.

Fortbildungen:
seit 1991 Kreistanz bei Birgit Wehnert, Angelika Schaller,...

unzählige Forschungsreisen  mit Birgit Wehnert zu alt- und jungsteinzeitlichen Fundplätzen von Frauenfigurinen in Frankreich und (Ost-)Deutschland,
1994/95 Fortbildung "Feministische Ur- und Frühgeschichte" bei Martina Schäfer, danach jährliche  Exkursionen in einer selbstorganisierten Forschungsgruppe,
2000 - 2004 Fortbildung "Sakraler Tanz und Kontemplation" bei Beatrice Grimm,
seit etlichen Jahren Teilnahme an Sing-Workshops bei Arunga Heiden,
2005 Jahresgruppe "Singen - Tönen - Sein" bei Gila Antara, viele Jahre Mitglied in ihrem Chor "BeVoice",
2005 - 2006 Fortbildung "Tänze der Völker - Meditative Kreistänze" bei Barbara Besser, seitdem regelmäßige Workshops und Jahreskreisfeste bei und mit ihr,
2010 - 2011 Fortbildung "Frauenritualtänze" u.a. der Roma und aus dem Balkan bei Laura Shannon

 

 


 



Laß mich wie ein Baum sein
Ganz natürlich
Bereitwillig mich dem Strom der Dinge überlassend
So möchte ich leben
Blüten treiben dann, wenn es warm genug ist
Früchte tragen, wenn die Zeit reif ist
Meine Blätter fallen lassen in völligem Vertrauen
Dass es wieder eine neue Blütezeit geben wird
Und mich trauen , kahl zu sein
Um mich auf das Wachstum im Inneren zu konzentrieren.
 (nach Anky Floris)